Dennoch wurde in den letzten Jahren großer Motorradsport geboten und es gibt keinen Grund zur Annahme, das dies in diesem Jahr nicht so sein sollte. Der Titelkampf bei den Superbikes ist noch völlig offen. Als Tabellenführer kommt Sylvain Guintoli , der sich diese Position duch kontinuierliches Punkten erarbeitet hat, in die Eifel. Dahinter folgt Titelfavorit tom Sykes, der zwar mehr Siege errungen hat aber immer mal ein punkteloses Rennen einstreut.

Die nationale Fahne hält Max Neukirchner mit seiner Ducati Panigale in der Klasse SBK hoch. In der Stocksport 1000 – Europameisterschaft startet Marc Moser ebenfalls auf einer Ducati. Mit einer Wildcard startet in der Klasse SBK der aktuelle Tabellenführer der IDM-Superbike Markus Reiterberger. Yamaha Deutschland schickt Matej Smrz, den jüngeren Bruder des langjährigen WM-Piloten Jakub Smrz, ins Rennen. Nach dem Rückzug des Yamaha-Werksteams am Ende der Saison 2011 taucht somit zum ersten Mal wieder eine Yamaha R1 im Starterfeld der Serie auf. Smrz hat sich im Rahmen des 5 Laufs des Deutschen Langstrecken Cups im Juli am Nürburgring akribisch auf das Rennen vorbereitet.

Zusätzlich zum Rennsport wird auch an allen Tagen ein umfangreiches Rahmenprogramm geboten.

Wochenend-Tickets sind ab 49 Euro erhältlich und können online unter www.nuerburgring.de oder über die Ticket-Hotline 0221 280 270 820 geordert werden.

Der Eintritt am Freitag ist frei und für den Samstag sind Tickets in allen Kategorien für 29 Euro zu haben.

Beim Kauf eines Wochenend-Tickets bis einschließlich dem 18. August ist der Zugang zum Fahrerlager inklusive. Tickets für den Pitwalk am Samstag und Sonntag sind für je 10 Euro erhältlich.

   

Suche  

   

Nächste Veranstaltung  

   

Zufallsbild  

   

JoomStats  

  • Anzahl Bilder 71607
  • Bildaufrufe 21866802
   

Besucher  

Heute 29

Gestern 31

Woche 60

Monat 934

Insgesamt 35576

Aktuell sind 122 Gäste und keine Mitglieder online

   
© RT-Sportfotografie